Low-Poly Porträt

Low-Poly Designs findet man aktuell in vielen Medien, sei es im Webbereich, in der Werbung oder auch in Computerspielen. In Letzterem findet sich auch der Ursprung dieses Stils. Hintergrund war hier, dass vor allem in den 90er Jahren, die in der Spieleindustrie verwendeten Formen, Objekte, Charaktere möglichst mit wenig Flächen verwirklicht werden mussten, um diese dadurch flüssiger animieren zu können. Auch heute hat man natürlich in 3-D-Programmen noch die Möglichkeit, die Form und Anzahl der eingesetzten Polygone zu beeinflussen.

Auch mit Programmen wie Adobe Photoshop und Adobe Illustrator lassen sich relativ simpel solche Effekte erzielen, wie auch in meinem Motiv zu sehen ist. Also Vorlage habe ich ein Porträt von pixabay.com verwendet.

Hier nun mein Motiv:

low_poly_full
Low-Poly Porträt

Zeichnung Skeletor

Skeletor_kleinDigitale Zeichnung der Figur Skeletor, gleichnamiger Erzschurke der »Masters of the Universe«, einer Spielzeugserie aus den 80er Jahren. Gezeichnet auf dem Apple iPad Air 2, unter Verwendung der Zeichen-App »SketchBook Pro« von Autodesk.

Als Zeichenstift habe ich den Bamboo Stylus solo CS-100 von Wacom benutzt. Die Originalfigur ist auf der Abbildung rechts zu sehen, diese stammt aus der entsprechenden Zeichentrickserie.

Die reine Zeichendauer betrug ungefähr 7 Stunden.

Vorschau:

(Das oberste Bild ist die Originalzeichnung, über die anderen wurden einige Effekte gelegt)

Digitale Zeichnung von Skeletor

Dia de los Muertos

Digitale Zeichnung zum mexikanischen Tag der Toten (Dia de los Muertos), gedacht als T-Shirt Motiv oder für Printprodukte. Die Zeichnung wurde kurz auf Papier skizziert, anschließend digital umgesetzt. dabei habe ich mit Adobe Photoshop gearbeitet um die eigentliche Zeichnung umzusetzen, und zusätzlich mit Illustrator den Text ideal angepasst. Die Illustration dann final einmal farbig und einmal in schwarz/weiß .

Vorschau:

dia_de_los_muertos